Grosse Rumänien Tour

Samstag 27. Juli - Freitag 09. August 2019


DSC07864xjpg


1. Tag Samstag 27. Juli

Gemeinsame Abfahrt ab Bahnhof Wien oder Treffen in Oradea / Rumänien

Fahrstrecke ca. 529 km

Der heutige Tag ist der Anreise nach Rumänien gewidmet - man befindet sich die gesamte Zeit auf der Autobahn. Diese langweilige Notwendigkeit erledigt jeder auf seine Art - ob schnell und durchgehend oder langsam mit vielen Pausen, ob am Bike oder im Auto mit Anhänger. Euer Roadbook führt Euch jedenfalls sicher bis zu unserem ersten Hotel.
Wer frühzeitig eintrifft, kann noch die schöne Altstadt von Oradea besichtigen. Diejenigen die baden wollen; es hat in diesem Hotel ein tolles Hallenbad, Sprudelbad, Fitnessraum und noch vieles mehr.
Wir treffen einander gegen 19.00 Uhr im Hotelrestaurant. Anschliessend werden wir zusammen im Restaurant sehr, sehr gut Essen, es gibt für jeden etwas und es schmeckt sensationell.

img_1278_1jpg          img_1280jpg

IMG_3580xjpg          IMG_3556xjpg


2. Tag Sonntag 28. Juli

Fahrt Oradea - Alba Iulia

Fahrstrecke ca. 256 km

Nach ausgiebigem Frühstück fahren wir zuerst über eine vielbefahrene Landstrasse Richtung Huedin, überqueren dabei den ersten kleinen Pass Namens Craiului. In Huedin kann man viele spezielle Häuser von Zigeunern bewundern und fotografieren. Anschliessend geht die Fahrt weiter nach Turda wo wir die sensationelle Salzmine im tiefen Erdreich bestaunen werden. In Alba Iulia angekommen, beziehen wir ein neu renoviertes Hotel in den Nähe der Altstadt Alba Carolina. Nach dem Duschen gehen wir zu Fuss die wunderschöne Altstadt zu bestaunen. Das feine Abendessen nehmen wir in unserem Hotel ein, das eine hervorragende Küche bietet.

DSC01371xjpg              DSC01378xjpg

DSC09187xjpg              DSC09184xjpg


3. Tag Montag 29. Juli

Fahrt Alba Iulia - Eselnita

Fahrstrecke ca. 348 km

TRANSALPINA, Bootsfahrt auf der Donau mit Höhlenbesichtigungen und eine alte Stadt die mal berühmt für seine Heilbäder war und nun am zerfallen ist; das sind die Höhepunkte an diesem Tag.

Ein weiterer Höhepunkt werden wir heute mit unseren Motorrädern in vollen Zügen geniessen können: die Transalpina! Diese atemberaubende Strecke bietet alles was ein Motorradfahrer/in sich nur wünschen kann. Unzählige Kurven auf gutem Asphalt, wunderschöne Strassen durch Wälder, entlang an tiefblauen Seen und eine rundum Aussicht ganz oben auf dem Urdele-Pass. Dort essen wir Gulasch, dass vor Ort von rumänischen Bauern gekocht wird.

Dann fahren wir entlang einer Schlucht Richtung Baile Herculane, welche wir kurz besichtigen werden.

In unserer fabelhaften Pension, die direkt an der Donau liegt, werden wir ein paar Stunden im Pool oder in der Donau baden und uns auf die Bootsfahrt freuen. Auf dieser Bootsfahrt werden wir den berühmten in Stein gehauenen König Decebal besuchen, mit dem Boot in eine Höhle fahren, in einer anderen Höhle eine Besichtigung machen, am berühmten Frauen-Kloster Mănăstirea Mraconia vorbei schippern und den Sonnenuntergang auf der Donau geniessen.

Das Abendessen nehmen wir direkt an der Donau im hauseigenen Restaurant ein.

IMG_9861xjpgDSC07576xjpg            DSC07568xjpg
DSC06524xjpg           DSC07564xjpgDSC06634xjpg           DSC06633xjpgDSC06624xjpg          DSC07770xjpg


4. Tag Dienstag 30. Juli

Fahrt Eselnita - Hunedoara

Fahrstrecke ca. 377 km

Die heutige Route führt uns zuerst an der Donau entlang und überqueren die  “Transalpina des Banat”, welche nicht so hoch wie ihre Schwester ist, dafür umso Kurvenreicher.

Es geht über mehrere Pässe wie den Valiug-Pass und den Prislop (Valiug)-Pass, durch viele kühlende Wälder, vorbei an tiefblauen Seen, unzählige Kurven die jedes Biker-Herz höher schlagen lassen. Durch zerfallene Industriestädte, an Orte die wie im Paradies sein könnten, werden wir unsere Bikes lenken und die wunderschöne Natur von Rumänien wieder in vollen Zügen geniessen.

Am Abend erreichen wir unser Hotel in Hunedoara und lassen zusammen den vergangenen Tag Revue passieren.

  DSC07825xjpg        DSC07817xjpg

DJI_0042xjpg


5. Tag Mittwoch 31. Juli

Fahrt Hunedoara - Sibiu

Fahrstrecke ca. 252 km

Heute ist wieder Kultur angesagt, wir besichtigen die Burg Hunedoara. Die Burg Hunedoara gehört zu den bedeutendsten Profanbauten Siebenbürgens. Die Felsenburg wurde auf den Resten einer Wehranlage aus dem 14. Jahrhundert errichtet. Sie befindet sich auf einem Kalkfelsen inmitten eines Industriekomplexes.
Nach dem Bestaunen dieser traumhaften Burg fahren wir wieder eine wunderschöne Route durch die Natur Rumäniens. Es geht über die Pässe Banita, Groapa Seaca und Curmatura Vidrutei, vorbei an grossen Seen und durch kühlende Wälder.

Gegen Abend in Sibiu (Hermannstadt) angelangt beziehen wir unser Hotel, das direkt an der schönen Altstadt von Sibiu steht. Wir schlendern durch die Altstadt, die wunderschön restauriert wurde, sehen uns die Lügenbrücke und noch viele andere schöne Bauwerke an.

Das Abendessen nehme wir in einem für uns reservierten Restaurant ein. Hier gibt es eines der besten Pfeffersteaks von Rumänien mit rumänischen Spezialitäten als Vorspeise. Ihr müsst nichts aussuchen, das Essen ist komplett vorreserviert. Natürlich kann man auch was anders bestellen, je nachdem was einem beliebt.

   DSC07865xjpg      DSC07876xjpg
DSC08045xjpg    DSC08127xjpgDSC08001xjpg     DSC07973xjpg

6. Tag Donnerstag 1. August

Fahrt Sibiu - Brasov

Fahrstrecke ca. 296 km

Heute ist ein weltberühmter Strecke unter unseren Rädern zu geniessen: die wunderschöne Transfagarasan! Eine der 10 schönsten Motorrad-Strecken weltweit, die viele Fotomotive für uns bereit hält.

Unser Weg führt über sehr gut ausgebaute Landstrassen mit wenig Verkehr und unzähligen Kurven, aber auch ein wenig über Landstrassen die zwar geteert, gut fahrbar, aber Sanierungsbedürftig sind.

In Bran werden wir das berühmte Dracula-Schloss bestaunen und am Abend die Altstadt von Brasov ein wenig geniessen.

Anschliessend gehen wir zusammen in einem speziellen Restaurant fürstlich essen, welches nur rumänische Spezialitäten anbietet.     DSC06388xjpg  DJI_0175xjpg         DJI_0136xjpg

 DSC08230xjpg      DSC08206xjpg


7. Tag Freitag 2. August

Fahrt Brasov - Balvanyos

Fahrstrecke ca. 225 km

Pelișor Castle, Castelul Peleș sind zwei Schlösser die wir zusammen von aussen anschauen gehen. Eine wirklich eindrückliche Stimmung wird aufkommen und euch bezaubern beim Anblick dieser Prachtbauten.
Traumatisiert geht die Fahrt nun Richtung Norden und überqueren die Pässe Predelus, Barcani und schauen uns einen Vulcan-See an. Mit etwas Glück treffen wir auch auf Bären, was aber auf unseren Touren bisher nur einmal geschehen ist.
Wir beziehen ein Luxus-Hotel mit SPA-Anlage und geniessen den Rest des Tages mit Wellness.
  DSC08349xjpg        DSC08393xjpg   DSC08552xjpg       DSC08553xjpg

8. Tag Samstag 3. August

Fahrt Balvanyos - Sovata

Fahrstrecke ca. 364 km

Viele Kilometer gibt es heute zum Fahren. Unzählige Kurven und verschiedene Landschaften zu sehen. Die berühmte Schlucht Cheile Bicazului werden wir anfahren und bestaunen. Es werden die Pässe Pongrác Teto und Creanga mit den Motorräder bezwungen und um einen riesigen See gefahren. Diese Landschaften werdet ihr voll geniessen können und in euch aufsaugen. Am Abend treffen wir in einen Hotel mit allem drum und dran ein, in dem wir dann auch zwei Nächte bleiben werden. Wer will kann im Bärensee baden gehen oder die SPA-Anlage geniessen.
In diesem Bärensee kann man nicht unter gehen, da der Salzgehalt so hoch ist, das man darauf liegen kann. Sovata ist al Heil- oder Kurort weltbekannt und zieht Menschen aus allen Ländern dieser Welt an.
Auch bietet Sovata einer der gigantisten Salzminen zum Anschauen an.

  596x400_sovata lacul ursujpg    Praid-Salt-Mine-Danny-Iacobjpg
   Sovata-Hurghis-Vasilejpg     bekas-szorosjpg
cheile-bicazuluijpg

9. Tag Sonntag 4. August

Sovata

Fahrstrecke ca. 0 km

Heute fahren wir nicht, wer will darf dies aber gerne machen und die Umgebung erkunden. Für alle anderen heisst es, die Zeit geniessen, entweder zum Wellnessen, Baden oder die Salzmine bestaunen.


10. Tag Montag 5. August

Fahrt Sovata - Câmpulung Moldovenesc

Fahrstrecke ca. 367 km

Nachdem alle ausgeruht und wieder fit sind, fahren wir heute wieder  viele Kurven und gehen unter anderem die Altstadt von Sighisoara anschauen. Eine Sensation nach der anderen wir euch heute geboten. Die Fahrt mit dem Motorrad wird unvergesslich bleiben. Kurven und Aussichten ohne Ende, zum Teil mit brandneuen Strassen die jedes Motorradfahrer(in)-Herz höher schlagen lassen. Die neue Trans-Rarau wird euch begeistern und ewig in Erinnerung bleiben. Pässe wird es heute nur einen geben, den Tihuta, aber der wird es in sich haben mit schnellen und langen Passagen und einer traumhaften Aussicht auf die Landschaft von Rumänien.

 DSC08655xjpg         DSC08638xjpg

 DSC08668xjpg         DSC08643xjpg


11. Tag Dienstag 6. August

Fahrt Câmpulung Moldovenesc - Borsa

Fahrstrecke ca. 227 km

Wir werden die Klöster Voronet Monastery und Sucevita Monastery anschauen, sowie die neu gebaute und noch nicht beendete Kirche auf den Prislop-Pass. Pässe werden wir einige überqueren; Ciumarna, Curmatura Boulu, Mestecanis und den Prislop.

Nächtigen und essen werden wir in einem wunderschönen Hotel mit Hallenbad und SPA-Anlage. Die Küche ist hier ausgezeichnet und wird euch überraschen.

 DSC08808xjpg        DSC08734xjpg

  DSC08752xjpg        DSC08782xjpg

  DSC08787xjpg        DSC08804xjpg


12. Tag Mittwoch 7. August

Fahrt Borsa - Satu Mare

Fahrstrecke ca. 341 km

Sacel, Calinesti, Neteda, Cavnic, Borcut, Gutai und Huta sind die Pässe die wir heute überqueren werden.

Mănăstirea Bârsana und den "Fröhlichen Friedhof" werden wir bestaunen.

Wir werden alles an Landschaften sehen, vor allem alte Dörfer und viele Pferde-Fuhrwerke, da dieser Teil des Landes noch nicht so von Touristen überlaufen ist wie andere Teile von Rumänien.

Dieser Tag ist ein Genuss für Motorradfahrer(innen), da er tolle Strassen mit vielen Kurven, viele Wälder, Täler und Hügel bietet. Die Dörfer werden anders aussehen als wie im Süden von Rumänien, vieles noch aus Holz gebaut und verziert.

Der "Fröhliche Friedhof" ist schon vielen ein Begriff und diejenigen die ihn noch nie auf Bilder gesehen haben, werden grosse Augen machen. Das Kloster Mănăstirea Bârsana  wird stets weitergebaut und besteht grösstenteils aus Holz. Ihr werdet nicht mehr aus dem Staunen heraus kommen.

   IMG_2791xjpg      IMG_2793xjpg

   DSC08824xjpg      DSC08834xjpg


13. Tag Donnerstag 8. August

Fahrt Satu Mare - Budapest

Fahrstrecke ca. 327 km

Heute werden wir Rumänien schweren Herzens verlassen und nach Budapest fahren. In Budapest beziehen wir mitten in der Stadt unser Hotel, dass nebenan eine Tiefgarage für die Motorräder bietet.

Nach dem Umkleiden fahren wir mit dem Cabrio-Bus durch ganz Budapest und schauen uns die Sehenswürdigkeiten sitzend an. Auf dem Hügel steigen wir vorerst aus und geniessen die Stadt von oben. Anschliessend besteigen wir wieder den Bus und fahren weitere Sehenswürdigkeiten an.

Am Abend essen wir bei einem der besten Italiener der Stadt und wer nachher noch Lust hat, kann die Stadt zu Fuss weiter erkunden.

  IMG_3018xjpg       IMG_3012xjpg

  IMG_2961xjpg       IMG_3953xxjpg


14. Tag Freitag 9. August

Fahrt Budapest - Wien

Fahrstrecke ca. 247 km

Heute kann auschlafen wer möchte oder die Stadt nochmals unsicher machen. Abfahrt ist ca. 15:00 Uhr, die Kleider können wir in einem separaten Raum deponieren und uns dann später umziehen.

Wir fahren heute praktisch nur Autobahn, bis wir am Bahnhof in Wien ankommen werden.

Die wunderschöne Rumänien-Tour ist nun auch schon wieder vorbei.


Preis & Leistung:

Rumänien Tour 2019 inklusive:

> persönliche Führung während der gesamten Reise

> Besprechung / Infoabend (Reise-Tipps, Packtipps,…) etwa ein Monat vor Abfahrt

> mehrseitige, ausführliche Checklist vor Abfahrt per Mail - so bist Du über alles im Bilde und kannst nichts vergessen             auch wenn Du am Infoabend nicht teilnehmen kannst

> Nächtigungen in Hotels der 4* und 5* - Kategorie mit Pool, Spa, Klimaanlage, Sat-TV,...etc.  oder tollen Pensionen 

> täglich reichhaltiges Frühstück in Buffet-Form

> Mittagessen (Picknick) auf der Transfagaras

> bewachte oder abgesperrte Parkplätze für die Motorräder jede Nacht

> alle Parkgebühren während der Reise (in den Hotels, vor den Sehenswürdigkeiten,...)

> Bootsfahrt an den eisernen Toren (Statue Decebal, versteckte Höhle,...)

> alle Eintritte während der Reise gemäß Programm

CHF 1990.- pro Person im Doppelzimmer 

Aufschlag Einzelzimmer CHF 600.-

Nachtzug von Feldkirch nach Wien und die Rückfahrt kann gegen Aufpreis von uns reserviert werden, Kosten je nach Wunschabteil.

Wer aber alleine ist, kann sich natürlich mit einer anderen, ebenfalls alleine reisenden Person zusammenlegen. Bei Interesse mir einfach mitteilen, ich bring Euch dann mit einem anderen ebenfalls alleinreisenden Zimmergenossen zusammen.

Ihr nächtigt in dem Fall natürlich in Doppelzimmern mit zwei Einzelbetten!


Tour: 27. Juli bis 9. August 2019  

Noch 7 Plätze frei

Anmeldeschluss ist der 30. April 2019